Von der Fehlhaltung zum Schmerz

Studien belegen, dass sich Fehlhaltungen bereits nach einer Stunde auf das Nervensystem auswirken und es anregen. Durch die Fehlhaltung kommt es zu erhöhter Muskelspannung. Wirbel folgen dem Muskelzug und verschieben sich, können auf auf umliegende Nerven drücken. Die Rezeptoren im Bereich der Blockade unterliegen dann einem Dauerreiz und senden Schmerzsignale. Schmerzen wiederum führen zu Schonhaltungen 

Weiterlesen …