Relax! Entspannung durch Klang

Die Wahrnehmung von Klängen erfolgt zum einen über das Hören, zum anderen über das Fühlen. In der Klangtherapie lassen sich die beiden Sinne gezielt ansprechen und für den Heilungsprozess nutzen.

Eine Form der Klangtherapie ist die Klangmassage. Dabei werden Klangschalen auf den bekleideten Körper gestellt und sanft angeschlagen. Die dadurch entstehende Vibration können im Körper wahrgenommen werden. Hören und fühlen sind die Sinne, die bereits im Mutterleib ausgebildet werden. Klänge sprechen in uns also eine Urerfahrung in der Kommunikation mit der Welt an.

Die bei einer Klangmassage verwendeten Klangschalen sind auf Frequenzspektren im Körper abgestimmt. Im Wesentlichen kommen drei Schalen zum Einsatz:
Die Beckenschale hat ein Frequenzspektrum zwischen 100 und 1000 Hertz und spricht den Unterleib und den Solarplexus an. Die Herzschale bedient mit Schwingungen zwischen 200 und 1200 Hertz den Oberkörper. Die Schwingungen der Gelenkschale (100-2800 Hertz) sind im ganzen Körper zu spüren; sie wird daher auch Universalschale genannt.

Wasserversuche, in denen Schwingungen „sichtbar“ gemacht werden können, haben die Resonanz einer Klangschale zur entsprechenden Körperregion bestätigt. Untersuchungen haben außerdem gezeigt, dass mit dem Anklingen einer Klangschale über die Körperempfindung sogar im Gedächtnis abgespeicherte Ereignisse erreicht werden können, wie z.B. Erinnerungen an eine Operation bei „Berühren“ von Narben durch Klangvibrationen.

Auch gibt die Klangerfahrung Auskunft darüber, ob die Energie im Körper gut fließt bzw. in welchen Bereichen sie sich staut, z.B. bei Anspannung und Stress. Die Vibrationen werden vom entsprechenden Gewebe dann anders zurückgegeben und wahrgenommen.

Viele Klienten beschreiben die Klänge übrigens als besonders intensiv, wenn die Klangschalen nicht direkt auf dem Körper platziert, sondern über den Körper – in der Aura – geführt und angeschlagen werden. Auch die Chakren lassen sich auf diese Art stimulieren.

In der Praxis setze ich die Klangmassage im Wesentlichen zur Entspannung, Stressprävention und Muskellockerung ein. Reine Klangmeditationen zur Aktivierung des Unterbewusstseins (Urvertrauen – Vision – Wandlung) und begleitend zu Phantasiereisen und Lichtarbeit sind ebenfalls eine wunderbare Unterstützung auf dem Weg zu Gesundheit und Wohlbefinden.

 

Text & Foto: Birgit Doeubler